Wasser in Wärme umwandeln? Mieten Sie einen Infrarottrockner!

Infrarot-Bautrockner sind geräuscharm, haben eine kompakte Größe und sind sehr einfach zu bedienen: Einfach vor die getrocknete Wand aufstellen, Stecker in eine gewöhnliche Steckdose rein, einschalten und fertig. Sie wollen einen Infrarottrockner mieten? Dann kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gern.

Wie funktionieren Infrarottrockner?

Der zu trocknende Bereich wird mit Wärme bestrahlt. Dabei bleiben nicht bestrahlte Elemente in der Temperatur nahezu unverändert. Durch das so entstehende Temperaturgefälle im Raum wird die Feuchtigkeit aus dem Inneren des betreffenden Objektes an die Oberfläche transportiert und verdampft. Bei dieser Technik sollte der Raum ausreichend gelüftet bzw. je nach Jahreszeit zusätzlich erwärmt werden. Infrarottrockner sollten daher nicht in Kombination mit einem Bauentfeuchter verwendet werden, da hierfür das Fenster geschlossen sein sollte.

Wie lange sollten Infrarottrockner verwendet werden?

Eins steht fest: Zu schnelle Trocknung der Kernfeuchte kann zu Spätfolgen wie Schimmelbildung oder Bauschäden wie abblättende Wandfarbe führen. Moderne Infrarottrockner haben eine sehr hohe Leistungsfähigkeit und können die Wandfeuchte schon nach einigen Stunden massiv reduzieren. Der Trocknungsprozess ist aber von vielen Faktoren wie dem Durchfeuchtungsgrad und den raumklimatischen Bedingungen abhängig. Oft müssen Wandbekleidungen zunächst abgetragen werden, um den Erfolg einer Infrarot-Trocknung gewährleisten zu können. Da es auch keine DIN-Norm oder dergleichen gibt, sollten Sie sich immer vom Fachmann wie der Firma Haase Trockenbau aus Heiligenstadt beraten lassen. Mit einem Feuchteindikator kann geprüft werden, ob die Trocknung erfolgreich abgeschlossen wurde.

Wie können Infrarottrockner eingesetzt werden?

Infrarotstrahlung eignet sich besonders gut zur Trocknung einzelner Bauelemente, beispielsweise einer einzelnen Wand. Wenn mehrere Wände betroffen sind, können Sie natürlich auch mehrere Infrarot-Wandtrockner mieten. Der Vorteil dieses Verfahrens: Die Trocknung erfolgt in den meisten Fällen recht schnell. Bei kleineren Schäden ist sie binnen weniger Tage vollzogen. Als Gesundheitsaspekt: Infrarot Bautrockner trocknen die betroffene Stelle und nicht die Luft.

Unsere Tipps für den Einsatz eines Infrarottrockners

- Schalten Sie das Gerät alle paar Stunden für eine Weile aus, dann sickert das Wasser durch die Kapillare der Wand nach. Dies kann den Trocknungsprozess beschleunigen

- Öffnen Sie das Fenster oder sorgen Sie für eine gute Durchlüftung, damit die feuchte Abluft entweichen kann

- Betreiben Sie nicht mehr als drei Geräte an einer Steckdose bzw. an einem Stromkreis

KONTAKT

Kontaktieren Sie uns gerne mit Ihren Fragen und Wünschen.